LSG Bottenhorn e.V.

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Kunstflugfiguren

Bei jeder Kunstflugfigur ist es von enormer Bedeutung eine bestimmte Anfangsgeschwindigkeit zu haben. Da Segelflugzeuge keinen Motor besitzen, müssen sie mit der durch das Schleppflugzeug vorgegebenen Höhe auskommen und ihre Höhe für die einzelnen Figuren sinnvoll einteilen. Entscheidend ist, dass die Fahrtaufnahme nur in Verbindung mit einem Sinkflug erzielt und so eine bestimmt Anfangsgeschwindigkeit zum Einleiten einzelner Figuren erreicht werden kann.

Looping

loopingDer Looping ist die wahrscheinlich bekannteste Kunstflugfigur und gehört zum Standardrepertoire beim Kunstflug. Bei sauberer Flugausführung stellt der Looping von der Seite betrachtet einen Kreis mit konstantem Radius ausgehend von einer horizontalen Linie dar. Dabei können Belastungen von 3g bzw. 3-fache Lastvielfaches oder (Erdbeschleunigung) auf Flugzeug und Pilot wirken.

Quellenangabe: Peter Mallinson & Mike Woollard, Handbuch des Segelkunstfluges
EQIP Werbung & Verlag GmbH, 2001
Seiten 53, 54, 61, 63, 75, 79, 81, 86

SPONSOREN

logo_skmb_rot20140304-12615-ut67z2

 

 

 

 

 

 

You are here
Copyright © 2017 LSG Bottenhorn e.V.. Alle Rechte vorbehalten. Designed by JoomlArt.com. Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.