LSG Bottenhorn e.V.

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Beitragsseiten
Segelfliegen in der Slowakei
verregnete erste Tage
erste Flüge, doch immer noch Regenschauer
Regen, Regen und nochmals Regen
endlich das ersehnte Wetter zum Fliegen
ein weiterer toller Flugtag in der Slowakei
Fazit des Sommerurlaub in der Slowakei
Alle Seiten

Tag der Anreise


Am Samstag, den 23 Juli, haben wir vormittags unsere sieben Sachen gepackt und nachmittags die Segelflieger (XY & KK) abgerüstet sowie sicher im Anhänger verstaut. Beim Abbauen des Duo Discus T haben wir zum ersten Mal die Auf- und Abrüsthilfe testen können. Es war sehr angenehm nicht die Last der Flächen von 90 kg zu tragen, sondern einfach nur balancierend zum Anhänger zu rollen. Anschließend haben wir noch einen gemütlichen Kaffee am prasselnden Kaminfeuer getrunken, um gegen 17 Uhr die ca. 1100 Kilometer lange Fahrt von Bottenhorn nach Prievidza in Angriff zu nehmen. Die Strategie in der Nacht zu fahren haben alle durchgezogen. Der Vorteil in der Nacht war sicherlich der geringe Verkehr und Stau frei durch zu kommen, aber es ist schon sehr ermüdend, so eine halbe Nacht nicht wirklich schlafen zu können.

Am frühen Morgen haben wir die Grenze zu Österreich überfahren und es ging gut voran, aber gegen zwei Uhr morgens hatte keiner von uns Lust noch weiter zu fahren, weil man einfach Hunde müde war. Deshalb entschieden wir uns ein kleines Nickerchen auf einem Rastplatz kurz vor Wien einzulegen und später haben wir erfahren, dass das Stefan genauso gemacht hat.

Gegen vier Uhr ging es weiter und leicht schlaftrunkend habe wir die Umgehungsautobahn von Wien verpasst, aber um fünf Uhr in der Früh war Wien noch voll am Schlafen und es war kein Problem. Kurz vor der slowakischen Grenze haben wir gegen sechs Uhr noch eine kleine Frühstückspause eingelegt und die notwendige Vignette beschafft. Es zog sich anschließend doch noch ein wenig und nach dem Verlassen der Autobahn lagen noch 70 km Bundesstraße vor uns, welche sich als etwas buckelig erwies. Kurz vor dem Ziel übermahnten mich doch tatsächlich noch ein paar Sekundenschläfchen und der nächste Parkplatz war für ein „Powerbubu“ reserviert. Gegen 9:30 Uhr erreichten wir am Sonntagmorgen den Flugplatz Prievidza und wurden von bereits angereisten Mitgliedern des LSV Ederbergland empfangen.

Nach einer kleinen Begrüßungsrunde haben wir im Flugplatzrestaurant ein zweites Frühstück eingelegt. Bei der Bestellung eines großen Kaffees, habe ich vermutlich einen sechsfachen Espresso bekommen und anschließend hatte ich das dringende Bedürfnis mich zu bewegen. Nach einer kleinen 5 km Runde um das Schloss Bojnice, welches man Flugplatz aus perfekt betrachten kann haben wir anschließend unser reservierte Holzhütte eingenommen. Die Holzhütten sind wirkliche schön und gut ausgebaut, d.h. neben fünf Betten unter dem Dach gibt es unten eine kleine Küche, ein Tisch mit sechs Stühlen, ein Sofa mit kleinem Tisch sowie ein kleines Bad mit WC und Dusche. Am frühen Nachmittag trafen am Platz noch Stefan Achenbach + Familie (8), Frank Schmitt mit Frau sowie Tanja Fuchs mit Fabian ein.

Eine kleine Gruppe aus Schwaben berichtete uns, dass Sie von sieben Tagen bis jetzt nur einen Tag zum Fliegen nutzen konnten. Die nächsten Tage versprechen zwar etwas Besserung, aber der Regen wird wohl nicht völlig verschwinden. Somit war die einzige Flugbewegung am Platz ein Storch, welcher sich über den Platz stolzierend den Bauch vollgeschlagen hatte, bevor er bei ca. 30 m Annährung die Flucht ergriff. Am Abend ging es mit den zwei Gruppen noch zum gemütlichen Pizza essen nach Bojnice, wo wir von unserem Platz aus einen tollen Blick auf das Schloss hatten. Im Laufe des Abends erreichte uns noch der nächste angekündigte Tiefausläufer und es fing ziemlich stark an zu regnen.



SPONSOREN

logo_skmb_rot20140304-12615-ut67z2

 

 

 

 

 

 

You are here
Copyright © 2017 LSG Bottenhorn e.V.. Alle Rechte vorbehalten. Designed by JoomlArt.com. Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.